AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen

Navigation nach Personengruppen


Such- und Kontaktbereich

0800 - 105 900 0

(Servicetelefon: 24h, kostenfrei)



Hauptnavigation

Subnavigation

Inhalt

21.01.2014

Pflegeaufwendungen steuerlich absetzen

Pflegebedürftige und pflegende Angehörige können unter bestimmten Voraussetzungen die meisten Aufwendungen im Zusammenhang mit der Pflege bei der Steuererklärung geltend machen

Die Details kennen die Pflegeexperten der AOK PLUS 

Pflegebedürftige und pflegende Angehörige können unter bestimmten Voraussetzungen die meisten Aufwendungen im Zusammenhang mit der Pflege bei der Steuererklärung geltend machen. Deshalb ist es wichtig, alle infrage kommenden Belege zu sammeln. Grundsätzlich können alle Pflegekosten in der Rubrik „Außergewöhnliche Belastungen“ angeführt werden, die nicht bereits anderweitig erstattet wurden. Über Pauschbeträgen ohne Kostennachweis hinaus lohnt es sich beispielsweise, Kosten für Heimunterbringung, Krankenhausaufenthalte oder Handwerkerleistungen für den pflegegerechten Wohnungsumbau aufzulisten.

Mehr Informationen rund um die Pflege gibt es in allen AOK PLUS-Filialen, unter www.aokplus-online.de und am kostenfreien Servicetelefon unter 0800 2471001

Medien und Downloads

Pressekontakt

Hannelore Strobel

Hannelore Strobel
Pressesprecherin

  • Telefon: 0800 10590-11144
  • Telefax: 0800 1059002-104
  • Anschrift
    Sternplatz 7
    01067 Dresden
AOK PLUS Netz Teaser - Boxgröße ändern Mehr Informationen
Presseanfrage stellen

Termine/ Veranstaltungen

    AOK PLUS Netz Teaser - Boxgröße ändern Mehr Empfehlungen