AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen

Subnavigation

Inhalt

01.12.2016

Rohe Weihnachten: Süße Plätzchen ohne Backen

Die Weihnachtszeit ist süß: Kekse, Stollen, Lebkuchen und Co. verführen immer wieder. Schlemmereien ohne Reue sind eine echte Alternative!

Gesunde Plätzchen, die schmecken

Die Hauptbestandteile der vielen süßen Schlemmereien zu Weihnachten sind Mehl, Zucker und Fett. Gebacken werden Plätzchen, Lebkuchen und Co. dabei bei hohen Temperaturen. Gesund sind sie nicht, das weiß jeder. Gesunde Plätzchen? Die gibt es wirklich – Rezepte aus der Vitalkostküche machen es vor. Diese Plätzchen schenken Vital- und Mineralstoffe, Ballaststoffe, Spurenelemente und vieles mehr – für Genuss und Gesundheit gleichermaßen.

Inhaltsstoffe der Rohkost-Süßigkeiten

Statt der üblichen Zutaten bei Plätzchen, die hauptsächlich Kalorien enthalten, setzt der Rohkost-Ansatz auf gesunde Zutaten. Nüsse, Mandeln und Kokosnuss beispielsweise – sie enthalten ungesättigte Fettsäuren, Vitamin E, Calcium und Magnesium. Herkömmliches Mehl sucht man vergebens – es wird durch gemahlene Mandeln und andere Nüsse ersetzt. Statt Zucker werden die rohen Köstlichkeiten mit Ahornsirup, Agavendicksaft oder Honig gesüßt. Auch Datteln und Trockenfrüchte sind ein guter Zuckerersatz. Köstliche Gewürze verleihen den Plätzchen ein angenehmes Aroma.

Vorteile und Rezepte für rohe Plätzchen

Rohe Plätzchen – das klingt am Anfang bestimmt gewöhnungsbedürftig und kompliziert. Tatsächlich sind die gesunden Keksvarianten aber leicht herzustellen – und kommen dabei noch ganz ohne backen aus. Die Vorteile von Rohkost und ein paar leichte Rezepte zum Nachmachen haben wir zusammengetragen:

Medien und Downloads

Pressekontakt

Hannelore Strobel

Hannelore Strobel
Pressesprecherin

  • Telefon: 0800 10590-11144
  • Telefax: 0800 1059002-104
  • Anschrift
    Sternplatz 7
    01067 Dresden
AOK PLUS Netz Teaser - Boxgröße ändern Mehr Informationen
Presseanfrage stellen

Termine/ Veranstaltungen

    AOK PLUS Netz Teaser - Boxgröße ändern Mehr Empfehlungen
    Zurück zur aok.de