AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen

Navigation nach Personengruppen


Such- und Kontaktbereich

0800 - 105 900 0

(Servicetelefon: 24h, kostenfrei)



Hauptnavigation

Subnavigation

Inhalt

30.09.2015

Eine echte Hilfe in der Not

Das Leben mit Herzinsuffizienz, Arterienverkalkung und Diabetes erträglicher machen – Marlit Löffler aus Plauen arbeitet als Gesundheitsberaterin für die AOK PLUS. Sie besucht Menschen im Vogtland, die unter mehreren Krankheiten leiden und bietet ihnen Lebenshilfe zu Hause an.

Gerade für Menschen mit mehreren Erkrankungen und chronischen Leiden ist es schwer, immer den Überblick über alle Hilfsmöglichkeiten zu wahren. Um ihnen in dieser Situation zu helfen, bietet die AOK PLUS das Programm LebensPLUS an - eine individuelle und qualifizierte Gesundheitsberatung bei den Versicherten zu Hause.

Dreh - und Angelpunkt sind dabei die Gesundheitsberaterinnen. Eine von acht Gesundheitsberaterinnen in ganz Sachsen und Thüringen ist Marlit Löffler. Die gelernte Alten-und Krankenpflegerin kümmert sich um Versicherte aus dem gesamten Vogtlandkreis.

Hilfe im Alltag
Bei ihren Hausbesuchen erklärt sie mögliche Krankenkassenleistungen, unterstützt bei Anträgen, erläutert Leistungsentscheidungen oder weist auf Hilfsangebote anderer Sozialleistungsträger hin. „Wir vermitteln auch Fachärzte oder kümmern uns um Rehamaßnahmen, organisieren die notwendigen Hilfs- und Versorgungsmöglichkeiten und schauen, ob die Therapieempfehlungen richtig umgesetzt werden. Wir sehen uns als Bindeglied zwischen Patienten, den behandelnden Ärzten, Pflegediensten und der Krankenkasse“, erklärt Marlit Löffler. Es sei wichtig, dass die Versicherten ihre Krankheit annehmen und versuchen, das Beste daraus zu machen, sagt die 47-Jährige. Rund eineinhalb Stunden dauere meist das erste Beratungsgespräch, ein halbes Jahr eine abgeschlossene Betreuung.

Das erste Beratungsangebot dieser Art in Sachsen
Die Zahlen zeigen, dass die Versicherten dieses Beratungsangebot sehr gut annehmen. Am häufigsten leiden sie an Herzinsuffizienz, Arteriosklerose und der chronisch obstruktiven Lungenkrankheit (COPD). Menschen, die in dieses Raster passen, schreibt die AOK PLUS an. „92 Prozent jener, denen wir das Programm anbieten, nehmen auf freiwilliger Basis daran teil“, sagt die Gesundheitsberaterin.

Was 2012 als preisgekröntes Pilotprojekt startete, ist inzwischen in den Regelbetrieb übergegangen. Seit dem Projektstart nahmen bzw. nehmen derzeit über 2800 Erkrankte an dem Programm der Gesundheitskasse teil, in Westsachsen insgesamt 365.

Ziel ist es, mit krankheitsbedingten Einschränkungen so gut wie möglich umgehen zu können und den Alltag trotz mehrfacher Erkrankungen besser zu bewältigen. Auch Folgeerkrankungen sollen vermieden werden. LebensPLUS ist in Sachsen und Thüringen über alle Kassen hinweg das erste Angebot dieser Art.

Medien und Downloads

Pressekontakt

Hannelore Strobel

Hannelore Strobel
Pressesprecherin

  • Telefon: 0800 10590-11144
  • Telefax: 0800 1059002-104
  • Anschrift
    Sternplatz 7
    01067 Dresden
AOK PLUS Netz Teaser - Boxgröße ändern Mehr Informationen
Presseanfrage stellen

Termine/ Veranstaltungen

    AOK PLUS Netz Teaser - Boxgröße ändern Mehr Empfehlungen