AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen

Navigation nach Personengruppen


Such- und Kontaktbereich

0800 - 105 900 0

(Servicetelefon: 24h, kostenfrei)



Hauptnavigation

Subnavigation

Inhalt

12.05.2014

Bessere Versorgung für psychisch Kranke: Branchen-„Oscar“ des Gesundheitswesens für sächsisches Behandlungskonzept

Für ihr innovatives Behandlungskonzept zur besseren Versorgung psychisch kranker Kinder, Jugendlicher und Erwachsener haben die gesetzlichen Krankenkassen des Freistaates Sachsen, das Heinrich-Braun-Klinikum gGmbH Zwickau und das Rudolf Virchow Klinikum Glauchau gGmbH den bundesweit bedeutenden Branchenpreis „dfg Award 2014“ erhalten.

Die Auszeichnung wird vom Branchenblatt „Dienst für Gesellschaftspolitik“ (dfg) seit 2009 jährlich in fünf Kategorien vergeben; das Psychiatriekonzept war in der Kategorie 2 „Herausragende Innovation für das Gesundheitswesen“ nominiert.

Das am 9. Mai 2014 während einer festlichen Zeremonie in Hamburg ausgezeichnete Modellprojekt ermöglicht in Zwickau und Glauchau eine individuellere Betreuung der Betroffenen nach dem Grundsatz „ambulant vor stationär“. Dafür erhalten die Betroffenen u. a. für die gesamte Behandlungsdauer einen Fallmanager für alle Fragen und Probleme, die beim Übergang vom Krankenhaus in die ambulante Betreuung zu klären sind. Ziel ist es, den Patienten so eine möglichst lange Behandlungszeit in ihrer vertrauten Umgebung zu ermöglichen. Dazu bedarf es einer sehr engen Abstimmung zwischen den behandelnden Medizinern, aber auch mit Familienangehörigen, Institutionen oder auch Arbeitgebern.

„Dass unser neues richtungsweisendes Projekt mit der Auszeichnung nun nationale Anerkennung findet, macht uns sehr stolz“, so Rainer Striebel, Vorstandsvorsitzender der AOK PLUS. „Denn wir betreten mit dieser vernetzten Betreuung Neuland in der sektorenübergreifenden Behandlung psychisch Erkrankter in Sachsen. Die Patienten profitieren davon, dass sie früher als bisher ambulant, teilstationär oder ganz zu Hause behandelt werden können. Dafür bieten die beiden Krankenhäuser das komplette Netzwerk an.“ So werden die in Zwickau und Glauchau gemachten Erfahrungen und die wissenschaftliche Begleitung auch viel dazu beitragen, die psychiatrische Versorgungsqualität im gesamten Freistaat Sachsen weiterzuentwickeln.

Medien und Downloads

Pressekontakt

Hannelore Strobel

Hannelore Strobel
Pressesprecherin

  • Telefon: 0800 10590-11144
  • Telefax: 0800 1059002-104
  • Anschrift
    Sternplatz 7
    01067 Dresden
AOK PLUS Netz Teaser - Boxgröße ändern Mehr Informationen
Presseanfrage stellen

Termine/ Veranstaltungen

    AOK PLUS Netz Teaser - Boxgröße ändern Mehr Empfehlungen