AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen

Navigation nach Personengruppen


Such- und Kontaktbereich

0800 - 105 900 0

(Servicetelefon: 24h, kostenfrei)



Hauptnavigation

Subnavigation

Inhalt

19.12.2014

Auch in Sachsen: Kinderlachen statt Weihnachtskarten

Die nun schon traditionelle Weihnachtsspende der AOK PLUS geht in diesem Jahr in den Landkreis Bautzen

Spenden statt Weihnachtskarten

Die nun schon traditionelle Weihnachtsspende der AOK PLUS geht in diesem Jahr in den Landkreis Bautzen. Die Sozialpädagogischen Wohngruppen im "Haus Kleeblatt“ in Kamenz können sich über einen Scheck in Höhe von 500 Euro freuen. 

"Statt Geld für Weihnachtskarten und Portogebühren auszugeben, spenden wir lieber für einen guten Zweck", sagte Silvana Vogel, Regionalgeschäftsführerin der AOK PLUS, bei der Scheckübergabe im Rahmen der Weihnachtsfeier. Weihnachtsgrüße erhalten die Geschäftspartner dennoch - wie in den Vorjahren versendet per Mail.

Im "Haus Kleeblatt", einer Einrichtung der Kinderarche Sachsen e. V., leben 16 Kinder und Jugendliche in zwei Wohngruppen. Sie werden von acht Sozialpädagogen betreut. Zusätzlich ist eine regelmäßige psychologische Begleitung gewährleistet. Auf die Einbindung der Eltern wird großer Wert gelegt.

"Bei uns leben zum einen Kinder, deren Eltern aus gesundheitlichen Gründen ihrer Fürsorgepflicht nicht nachkommen können. Aber vor allem sind es Mädchen und Jungen mit Verhaltensauffälligkeiten und Erziehungsschwierigkeiten, bei denen mittel- bis langfristig eine Rückkehr ins Elternhaus nicht möglich ist", sagt Einrichtungsleiter Jens Petzold.

Mit der Spende der AOK PLUS möchte er den Kindern und Jugendlichen gern Reitstunden auf dem Reiterhof ermöglichen. 

Auch über Spenden von Privatpersonen für das "Haus Kleeblatt" würde sich Petzold freuen.

Eine zweite Weihnachtsspende der AOK PLUS, ebenfalls in Höhe von 500 Euro, erhielt das Kinderheim "Reiser" bei Mühlhausen in Thüringen.

Bildunterschrift: v. l.: Jens Petzold, Einrichtungsleiter "Haus Kleeblatt", Silvana Vogel, Regionalgeschäftsführerin der AOK PLUS und Matthias Steglich, Vertriebsleiter Ostsachsen der AOK PLUS sowie Kinder der Einrichtung.

Medien und Downloads

Pressekontakt

Hannelore Strobel

Hannelore Strobel
Pressesprecherin

  • Telefon: 0800 10590-11144
  • Telefax: 0800 1059002-104
  • Anschrift
    Sternplatz 7
    01067 Dresden
AOK PLUS Netz Teaser - Boxgröße ändern Mehr Informationen
Presseanfrage stellen

Termine/ Veranstaltungen

    AOK PLUS Netz Teaser - Boxgröße ändern Mehr Empfehlungen