AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen

Navigation nach Personengruppen


Such- und Kontaktbereich

0800 - 105 900 0

(Servicetelefon: 24h, kostenfrei)



Hauptnavigation

Subnavigation

Inhalt

07.02.2014

63.900 Euro für Gesundheitsförderung

Erstens ist die Stärkung von Präventionsangeboten für die AOK PLUS eines der wichtigsten Ziele. Zweitens kommt jeder Cent der Gesundheitsvorsorge unserer Versicherten in Thüringen als auch in Sachsen zu Gute.

AOK PLUS unterstützt Gesundheitsförderungs- und Präventionsprojekte der Thüringer Landesvereinigung für Gesundheitsförderung

„Erstens ist die Stärkung von Präventionsangeboten für die AOK PLUS eines der wichtigsten Ziele. Zweitens kommt jeder Cent der Gesundheitsvorsorge unserer Versicherten zu Gute. Und nicht zuletzt bieten wir gerade im Präventionsbereich das umfassendste Leistungsplus sowohl in Thüringen als auch in Sachsen“, so der Vorstandsvorsitzende der AOK PLUS, Rainer Striebel.

Die Geschäftsführerin der AGETHUR, Dr. Eva-Maria Hähnel, sagte: „Die Unterstützung unserer gesundheitsfördernden Projekte durch die AOK ist seit dem Jahr 2000 zu einer festen und planbaren Größe in unserer gesamten Arbeit geworden. Wir erreichen damit viele tausend Menschen und fördern vor allem die Gesundheit unserer Kinder und Jugendlichen.“

Diese Projekte werden gefördert:
Die Landesvereinigung für Gesundheitsförderung wird dieses Geld für mehrere Projekte einsetzen. Dazu gehört vor allem das Projekt „Gesunde Lebenswelt Schule“ für mehr Gesundheit an Schulen in Thüringen und Sachsen. Gefördert wird auch das IMPULSE-Projekt. Hierbei geht es um Aktionstage, Schulungen und Trainings zur Gesundheitsförderung in Berufsschulen und berufsvorbereitenden Einrichtungen. Unterstützung gibt es auch wieder beim Nichtraucherwettbewerb „Be Smart - Don`t start“ und das Geld der Gesundheitskasse kommt darüber hinaus der Netzwerkarbeit zur Förderung der Gesundheit von Menschen in sozialen Notlagen zu Gute.

Hinweis für die Redaktionen in Thüringen:
Gerne können Sie über eines dieser Projekte berichten.
Bitte wenden Sie sich dazu an Jürgen Frühauf unter 0361 6574-80021 od. 01520 1566855

Hinweis für die Redaktionen in Sachsen:
Gerne können Sie über eines dieser Projekte berichten.
Bitte wenden Sie sich dazu an Bernd Lemke unter 0341 1211-41507

Medien und Downloads

Pressekontakt

Hannelore Strobel

Hannelore Strobel
Pressesprecherin

  • Telefon: 0800 10590-11144
  • Telefax: 0800 1059002-104
  • Anschrift
    Sternplatz 7
    01067 Dresden
AOK PLUS Netz Teaser - Boxgröße ändern Mehr Informationen
Presseanfrage stellen

Termine/ Veranstaltungen

    AOK PLUS Netz Teaser - Boxgröße ändern Mehr Empfehlungen