Aktiv gegen hohe Blutdruckwerte

Wer mit Bluthochdruck zu kämpfen hat, nimmt meist Medikamente, um das Gefäßsystem zu entlasten. Aber auch eine simple Sache wie mehr Bewegung hilft, den Blutdruck zu senken – und wirkt sogar vorbeugend!

Mann in grüner Jacke beim Joggen im Wald


Bewegung ist gesund! Das ist keine neue Erkenntnis. Sport hält unseren Körper fit. Studien haben den positiven Effekt auch für den Blutdruck nachgewiesen: Mit mehr Bewegung kann der Ruheblutdruck bis zu 10 mmHG gesenkt werden. (Quelle: Deutsche Hochdruckliga.e.V.)

Die medizinische Empfehlung lautet, regelmäßige Bewegung als Basistherapie zu sehen. Allerdings gibt es hier deutliche individuelle Unterschiede und einige Dinge zu beachten. Sport bzw. körperliche Aktivitäten bedingen die Gesundheit von Menschen mit Hypertonie positiv. Allerdings sollte ab einem Blutdruckwert von mehr als 160 mmHg (systolisch) Vorsicht geboten sein.

Mit 3 Schritten zu mehr Bewegung gegen Bluthochdruck


1. Check beim Arzt

Für alle Menschen mit erhöhten Blutdruckwerten empfiehlt sich ein Check beim Arzt, bevor das neue Sportprogramm in Angriff genommen wird. So lässt sich das Training besser planen und ein Belastungs-EKG zeigt, wenn Vorsicht geboten ist. Die AOK PLUS bietet sogar gezielt sportmedizinische Untersuchungen an.

2. Sportart auswählen
Wichtig ist, eine Sportart zu finden, die Spaß macht und zugleich nicht überfordert. Ausdauersportarten empfehlen sich hier mehr als Krafttraining. Nach Absprache mit dem Arzt sind auch Mannschaftsportarten möglich.

3. Loslegen
Jetzt heißt es nur noch aktiv werden und Schritt für Schritt dazu beitragen, die Blutdruckwerte unten zu halten.

Mann und Frau beim Wandern

Das 1 x 1 für Sport bei Bluthochdruck

1. Schon 30 Minuten Sport dreimal die Woche kann die Herzleistung um 20 % steigern. Dabei können die 30 Minuten auch in drei Phasen zu je 10 Minuten aufgeteilt werden: Hier kommt es auf die Intensität des Trainings an.

Das 1 x 1 für Sport bei Bluthochdruck

2. Mehr Bewegung verbessert die Blutfettwerte und senkt das Risiko für Arterienverkalkung.

Das 1 x 1 für Sport bei Bluthochdruck

3. Besonders empfehlenswert sind Ausdauersportarten wie Joggen, Walking, Wandern, Radfahren, Schwimmen und Golf.

Das 1 x 1 für Sport bei Bluthochdruck

4. Vorsicht ist bei einem Training mit hohem Krafteinsatz geboten, wie z. B. Boxen, Tauchen, Bodybuilding und Gewichtheben, denn abrupte Belastungen und starke Überanstrengung können den Blutdruck steigern.

Das 1 x 1 für Sport bei Bluthochdruck

5. Der Puls ist entscheidend – der Kreislauf soll in Schwung kommen, ohne dass die Frequenz zu stark ansteigt.

Das 1 x 1 für Sport bei Bluthochdruck

6. Es empfiehlt sich ein regelmäßiges Training drei- bis fünfmal Mal die Woche.

Das 1 x 1 für Sport bei Bluthochdruck

7. Das Training sollte langsam gestartet und kontinuierlich gesteigert werden, um Gelenke und Gefäße nicht zu überlasten.

Das 1 x 1 für Sport bei Bluthochdruck

8. Sport schüttet Glückshormone wie Endorphin aus, was gelassener macht und sich auch positiv auf den Bluthochdruck auswirkt.

Logo Sparkasse Mittelsachsen

Diese Seite ist ein exklusiver Service der AOK PLUS für die Sparkasse Mittelsachsen.

Kontakt AOK PLUS

Simone Leuschner
Geschäftskundenberaterin
simone.leuschner@plus.aok.de
Tel.: 0800 10590-67422

 

AOK PLUS-Mitglied werden >>

Kontakt Sparkasse Mittelsachsen

Jan Inckemann
Abteilungsleiter Personalwesen Sparkasse Mittelsachsen
jan.inckemann@sparkasse-mittelsachsen.de
Tel.: 0371 25-2952