AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen

Navigation nach Personengruppen


Such- und Kontaktbereich

0800 - 105 900 0

(Servicetelefon: 24h, kostenfrei)



Hauptnavigation

Subnavigation

Seitennavigation


Inhalt

Ein Vater trägt seine Tochter auf dem Rücken

Checken Sie Ihre Gesundheit

Auch wenn Sie sich fit fühlen und keine Beschwerden haben: Ab Vollendung des 35. Lebensjahres sollten Sie alle zwei Jahre den gesetzlichen Check-up durchführen lassen. Egal ob Mann oder Frau - dieser Gesundheitscheck ist für jeden sinnvoll. Schließlich kann man sein Leben viel unbeschwerter genießen, wenn man weiß, dass mit der eigenen Gesundheit alles in Ordnung ist.

NEU: Die AOK PLUS hat die gesetzliche Vorsorgeuntersuchung jetzt um eine Diabetes-Vorsorge ergänzt. Den Check-up PLUS können Versicherte ab November 2013 nutzen.

Schwerpunkte beim Check-up PLUS bleiben auch weiterhin die Früherkennung von Herz-, Kreislauf- und Nierenerkrankungen sowie ab sofort zusätzlich die Ermittlung eines möglichen Diabetes-Risikos bzw. eines bisher unentdeckten Diabetes mellitus. Mögliche Störungen im Körper, die man selbst oft noch gar nicht bemerkt, werden früher erkannt und können rechtzeitig behandelt werden.

Als Versicherter der AOK PLUS erhalten Sie mehr als die normale Gesundheitsvorsorge innerhalb des gesetzlichen Check-up 35. Ihr Arzt ermittelt nicht nur, ob Sie bereits an Diabetes mellitus erkrankt sind, sondern auch Ihr Risiko, innerhalb der nächsten 10 Jahre die Krankheit zu bekommen. Je nach Testergebnis schließen sich Empfehlungen für eine gesundheitsfördernde Lebensweise oder weitere Untersuchungen an.

Ihre AOK PLUS unterstützt Sie dabei gern. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern bieten wir ein breitgefächertes Spektrum an individuellen Gesundheitskursen an.

In sechs Schritten, welche auch mit den Untersuchungen zum gesetzlichen Check-up 35 gekoppelt sind, werden Sie gründlich durchgecheckt.

1. Schritt: Vorgespräch

Ihr Arzt fragt nach Ihrem Befinden, eventuellen Vorerkrankungen und aktuellen Lebensumständen, die Ihre Gesundheit möglicherweise beeinflussen.

2. Schritt: Ermittlung des Diabetes-Risikos

Mittels eines wissenschaftlich anerkannten Fragebogens wird ermittelt, wie hoch Ihr persönliches Risiko ist, in den nächsten 10 Jahren an Diabetes mellitus zu erkranken.

3. Schritt: Blut- und Urinuntersuchung

Diese Untersuchungen geben Rückschlüsse auf eventuelle Fettstoffwechselstörungen, Diabetes mellitus und Nierenerkrankungen. Wurde durch den Fragebogen ein erhöhtes Diabetes-Risiko festgestellt, wird Ihr Arzt zusätzliche Werte erheben.

4. Schritt: Körperliche Untersuchung

Ihr Arzt schaut Sie genau an und misst Blutdruck und Pulsfrequenz. Lunge und Herz werden abgehört und der Bauchraum abgetastet. Bewegungsapparat, Nervensystem, Sinnesorgane und die Haut werden beurteilt.

5. Schritt: Abschlussgespräch

Ihr Arzt bespricht mit Ihnen die Ergebnisse der Untersuchungen. Sind alle Werte unauffällig, dann reicht es aus, den nächsten Check-up PLUS in einem Zeitraum von zwei Jahren durchführen zu lassen.

6. Schritt: Empfehlung zur Lebensstiländerung

Beim Abschlussgespräch erhalten Sie Hinweise und Ratschläge zu schwachen und starken Seiten Ihrer Gesundheit. Vielleicht ist eine Änderungen der Lebensgewohnheiten sinnvoll. Wir unterstützen Sie dabei gern. Kommen Sie mit der Empfehlung Ihres Arztes in Ihre AOK PLUS Filiale und lassen Sie sich zu konkreten Gesundheitskursen in Ihrer Wohnortnähe beraten.

Die AOK PLUS übernimmt für Sie die Kosten für den Check-up PLUS bei Allgemeinärzten, praktischen Ärzte oder Internisten, die auch bereits den gesetzlichen Check-up 35 durchführen.

Ihre Meinung zu unserem Online-Auftritt!

Haben Sie alle wichtigen Informationen auf dieser Seite finden können?


Für persönliche Anliegen und um direkt mit uns in Kontakt zu treten, nutzen Sie bitte folgende Formulare.

Suche

Service