AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen

Navigation nach Personengruppen


Such- und Kontaktbereich

0800 - 105 900 0

(Servicetelefon: 24h, kostenfrei)



Hauptnavigation

Subnavigation

Seitennavigation


Inhalt

Homöopathie – alternative Behandlungsmethode mit langer Tradition

So kompliziert der Name Homöopathie auf den ersten Blick vielleicht auch scheint, das Prinzip der über 200 Jahre alten Heilkunst ist denkbar einfach. Die Selbstheilungskräfte im Körper werden aktiviert und machen uns wieder gesund. Kein Wunder also, dass Homöopathie mehr und mehr Freunde gewinnt und als Ergänzung zur sogenannten Schulmedizin akzeptiert wird.

Die Kernaussage der Homöopathie lautet: Heile Ähnliches mit Ähnlichem. Das heißt, Krankheiten werden behandelt, indem geringe Dosierungen von solchen Stoffen eingenommen werden, die in stärkeren Dosierungen beim gesunden Menschen die Krankheitssymptome auslösen würden.

Homöopathische Medikamente bestehen aus mehrfach verdünnten Substanzen, die in Form von Lösungen, Tabletten oder in Form kleiner Kügelchen, auch Globuli genannt, verabreicht werden.

  • Homöopathische Erstanamnese
    Um ein passendes homöopathisches Mittel zu finden, ist es wichtig, dass sich der behandelnde Arzt ein umfassendes Bild von seinem Patienten macht. Daher steht am Anfang einer homöopathischen Behandlung immer die Erstanamnese. In einem ausführlichen Gespräch (Kinder bis 12 Jahre mind. 40 Minuten, Jugendliche und Erwachsene mind. 60 Minuten) befragt Sie Ihr Arzt zu Krankheiten, Beschwerden, Gewohnheiten und vielem mehr.
  • Homöopathische Analyse
    Ihr Arzt geht das bei der Erstanamnese geführte Gespräch
    noch einmal durch. Er sortiert und analysiert Symptome,
    Veränderungen und Ursachen.
  • Repertorisation
    Aus den vielen homöopathischen Arzneimitteln wählt der Arzt
    das Mittel aus, das Ihrem Krankheitsbild am meisten entspricht.
  • Homöopathische Folgeanamnesen
    Ihr Arzt kontrolliert den Behandlungs- und Heilungsverlauf
    und passt möglicherweise die Therapie an.
  • Homöopathische Beratung
    Ihr Arzt bespricht mit Ihnen die Therapie und beantwortet
    all Ihre Fragen.

Die AOK PLUS übernimmt die Kosten für homöopathische Behandlungen beim homöopathisch tätigen Vertragsarzt, der über eine entsprechenden Zusatzqualifikation* verfügt. Um das Angebot zu nutzen, unterzeichnen Sie bei einem teilnehmenden Arzt eine Teilnahme-/Einwilligungserklärung.

Informationen zu teilnehmenden Ärzten erhalten Sie in Ihrer AOK PLUS-Filiale.

* Weiterbildung »Homöopathie« oder »Homöopathie-Diplom« des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte

Ihre Meinung zu unserem Online-Auftritt!

Haben Sie alle wichtigen Informationen auf dieser Seite finden können?


Für persönliche Anliegen und um direkt mit uns in Kontakt zu treten, nutzen Sie bitte folgende Formulare.

Suche

Service

AOK PLUS Handessel mit Jetzt wechseln-Button