Der richtige Ablauf

Der richtige Ablauf


Der richtige Ablauf

Nach der Schule oder dem Hort solltet ihr für die Zeit zu Hause einen bestimmten Ablauf etablieren. Frei nach dem Motto „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ werden die Hausaufgaben gleich oder zumindest direkt nach einer kurzen Pause erledigt. Je nachdem wie eure Kinder mit dem Stress in der Schule zurechtkommen, können kleinere Pausen euren Kindern helfen, zwischen den Aufgaben kurz abzuschalten. Sich mit den Kindern zusammen zu den Hausaufgaben hinzusetzen, kann sie dabei unterstützen, Fragen anders anzugehen und zu lösen. Außerdem gibt dies einen Überblick über den Lernfortschritt und an welcher Stelle euer Kind Hilfe benötigt. Nach den Hausaufgaben ist Zeit für Erholung angesagt, um entstandenen Stress abbauen zu können. Diesen können Sie durch viel Bewegung oder beim Spielen mit Freunden besser ausgleichen, als vor dem Computer oder Fernseher.

Tipp: Ein Hort ist meist eine eigene Institution, weshalb die Kommunikation mit der Schule nicht immer reibungslos funktioniert. Daher frühzeitig klären, ob
z. B. Hausaufgaben im Hort erledigt werden können.

Zu Hause lernen

Zu Hause lernen


Zu Hause lernen

Die Anforderungen an den Schreibtisch eurer Kinder verändern sich schnell. Um dem gewachsen zu sein, bietet sich die Anschaffung eines Schreibtischsystems an, das flexibel und individuell anpassbar ist. Zu Beginn werdet ihr selbst einen Platz am Schreibtisch benötigen und mit der Zeit wird auch die Anzahl an Unterlagen wachsen. Auf ausreichende Beleuchtung und abgerundete Kanten, falls sich der Schreibtisch in der Nähe der Spielecke befindet, sollte unbedingt geachtet werden.

Mittlerweile gibt es intelligente Tische und Stühle, die mit eurem Kind mitwachsen. So lassen sich Arbeitsplatte und Sitzhöhe stets anpassen und bieten damit eine optimale Sitzhaltung für die gesamte Schulzeit. Diese zeichnet sich dadurch aus, dass die Oberschenkel eine waagerechte und die Unterschenkel eine senkrechte Linie bilden. Die Fußsohlen liegen komplett auf dem Boden auf. Um die Wirbelsäule zu entlasten, liegen die Unterarme bei aufrechter Körperhaltung waagerecht auf der Tischplatte auf. Wie das auszusehen hat zeigt euch Clara:

Berücksichtigt bei der Auswahl des Schreibtischstuhls, dass euren Kindern keine starre Sitzhaltung aufgezwungen wird – Wippen entlastet die Wirbelsäule. Außerdem sollten sich Sitzhöhe und Rückenlehne variabel verstellen lassen.

Tipp: Die Geschmäcker eurer Kinder ändern sich schnell. Bei mitwachsenden Systemen wählt daher lieber ein neutrales Design, das nicht zu schnell aus der Mode kommt.

Spielend durchs Jahr

Spielend durchs Jahr


Spielend durchs Jahr

Sommer

Bereits in den ersten Schuljahren erfahren die Kinder viel Neues über die Natur. Festigt das Gelernte, in dem ihr euch von euren Kleinen das zeigen und erklären lasst, was sie in der Schule gelernt haben. Fragt am besten einfach, was sie schon über Blumen, Bäume, Bienen und Schmetterlinge erfahren haben und ergänzt mit eurem Wissen – so lernen alle. Dabei darauf achten, dass ihr nicht zu lange in der Sonne seid, da Kinderhaut empfindlicher ist als die von Erwachsenen.  Weitere Informationen zum Thema Haut findet ihr in unserem Hautchecker.

Herbst

Im Herbst geht ihr mit euren Kindern am besten in den Wald – denn dort gibt es viel zu entdecken. Beim Pilze sammeln können eure Kleinen den Wald entdecken und mit gefärbten Blättern eine bunte Sammlung mit nach Hause nehmen. Mit diesen kann dann an Tagen mit ungemütlichem Wetter gebastelt werden – hier eignen sich natürlich auch Nüsse verschiedener Bäume, wie Kastanie oder Eiche sehr gut.

 

PC & TV clever nutzen

PC & TV clever nutzen


PC & TV clever nutzen

Vor der Nutzung des Computers und vorm fernsehen bietet es sich an, mit euren Kindern über die Internetangebote und TV-Sendungen zu sprechen, die diese nutzen und ansehen dürfen. Ebenfalls ist es wichtig, die Dauer, die eure Kinder mit PC und TV verbringen dürfen, im Vorfeld einzugrenzen.

Wenn eure Kinder später soziale Netzwerke nutzen möchten, findet ihr auf unserer Tabpage Online Kids Wissenswertes zu Datenschutz, Privatsphäre und vielem mehr.

Tipp: Auch im Internet können eure Kleinen vieles Lernen. Schaut euch daher auch selbst nach Angeboten im Internet um, die eure Kinder beim Lernen spielerisch unterstützen.

pdf